Vorgefühlt: Mein ziemlich seltsamer Freund Walter

Liebe Marie,

ich hoffe, Dir geht es gut. Entschuldige bitte, dass ich Dir schon so lange nicht geschrieben habe. In den Weihnachtsferien habe ich es nicht geschafft und eigentlich war auch alles wie immer.

Aber diese Woche hatten wir mit der Schule ein Theaterprojekt, das richtig Spaß gemacht hat. Ich wusste bisher noch gar nicht, dass Theaterstücke spannend und gleichzeitig lustig sein können.Zuerst war eine Theaterpädagogin in der Schule, die uns viel zu dem Theaterstück erklärt hat.
Das Stück heißt „Mein ziemlich seltsamer Freund Walter“ und wurde von Sibylle Berg geschrieben.

Die hat bisher eigentlich noch nichts für Kinder geschrieben und die Theaterpädagogin hat uns gesagt, dass das Stück eine besondere Überraschung ist, weil die Autorin sonst wohl eher mit einem „bitteren Blick auf die Menschen “, so hat die Frau aus dem Theater das beschrieben, schreibt und deprimierende Geschichten erzählt, die meistens nicht gut ausgehen und für Erwachsene geschrieben sind. In dem Kinderstück hat sie das anders gemacht und das ist richtig gut geworden, find ich. Wir hatten dann noch einen Workshop in dem wir selbst Theater spielen durften. Das war richtig cool. Da habe ich Lust bekommen auch mal in eine Theatergruppe zu gehen.

Diesen Beitrag weiterlesen →

0

Inszenierungen aus anderen Perspektiven – Solorepetitorin Laura Bos

Die etwas „andere Perspektive“ erhalten wir heute durch Solorepetitorin Laura Bos: Sie hat in den letzten Wochen die Einstudierung der Sänger für die konzertante Produktion von „Tosca“ übernommen und wirkt während der Vorstellung auf der Bühne mit. „My life with Tosca“ eröffnet Laura verheißungsvoll unser Gespräch, als wir uns in ihrem Übungszimmer zusammensetzen.

Solorepetitoren Laura Bos
Auch ein Profi muss üben. Laura Bos kurz vor einer Probe, die sie am Flügel begleitet.

Diesen Beitrag weiterlesen →

1 2 3 23